Referenzen

Einfamilienhäuser

Jetzt ansehen

heutemorgen

Das Generationenhaus

„Angefangen hat alles, weil ich ein Gebäude für Büros und Wohnungen errichten wollte. Dann bin ich auf das Konzept eines Hauses gestoßen, das sich an die Bedürfnisse der Bewohner anpasst“, erklärt der Bauherr Johannes Rottenhofer. Konkret heißt das, dass die einzelnen Einheiten des Hauses mit wenig Aufwand innen verbunden und auch wieder getrennt werden können. Die Nassräume wie Küche und Bad können ausgetauscht werden und es gibt separate Eingänge, wenn nötig für jede Einheit. Ziel war es, dass die Aufteilung für jede Lebenssituation passt.

„Zuerst ist man zu zweit im Haus, dann mit den Kindern und wenn diese ausziehen bleiben die Eltern zurück und das Haus ist wieder zu groß“, erklärt Rottenhofer. Basierend auf der Ursprungsidee von Johannes Kislinger, der dafür 2012 einen Architektur-Innovationspreis in London bekam, haben die beiden gemeinsam das Konzept „heutemorgen“ entwickelt.

Zusätzlich zur Wandelbarkeit bietet dieses Haus auch eine energieeffiziente Lösung für die Zukunft. Als sogenanntes Energiewendehaus ist der Energiebedarf besonders niedrig, mit einer eigenen Photovoltaikanlage kann das Haus nahezu energieautark betrieben werden. Auch wenn es auf den ersten Anschein nicht so aussieht: das Haus ist von Weissenseer ganz aus Holz gebaut.

Photographer: (c) www.heutemorgen.at


Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen oder wollen Ihr eigenes Traumhaus bauen?

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und beraten Sie gerne!

© Copyright - Weissenseer