Referenzen

Einfamilienhäuser

Jetzt ansehen

Vergangenheit ist der Baustoff der Zukunft

Tradition mit Holz. Erfahrung, die weitergegeben, und Wissen, das weiterentwickelt wurde.

Christof Müller, CEO Weissenseer

Wissen und Erfahrung prägen die Geschichte von Weissenseer. Seit der Gründung in den 1930er Jahren durch den Großvater des heutigen Eigentümers und Geschäftsführers beschäftigt sich das Unternehmen mit dem Baustoff Holz. Standen am Anfang noch klassische Zimmermannskonstruktionen im Mittelpunkt, rückte später die Elementbauweise für Holzfertighäuser und den mehrgeschoßigen Holzbau in den Fokus.

Nachhaltigkeit, der schonende Umgang mit Ressourcen und Energieeffizienz wurden dabei immer wichtiger – bei den gefertigten Gebäuden und auch in der eigenen Produktion. Darum erfolgte 2008 der Umzug von Weissensee (Kärnten) in das nur weniger Kilometer entfernte Greifenburg. Dort wurde mit einer neuen Fertigung erstmals ein zukunftsweisendes Konzept umgesetzt.

Facts

Durchdachtes System

Die Konstruktion erlaubt ein wärmebrückenfreies Zusammenfügen der vorgefertigten Elemente auf der Baustelle. Eine in die Holzkonstruktion integrierte Dämmebene ermöglicht geringere Wandstärken als vergleichbare Massivwände damit mehr Nutzfläche bei gleichen Außenabmessungen. Im Sommer kühl, im Winter warm – das richtige Wohlfühlklima für jede Jahreszeit.

Behaglichkeit inklusive

Aufgrund der gleichmäßigen Oberflächentemperatur der umschließenden Bauteile, einem kontrollierten Luftaustausch und einer permanenten Abfuhr von Feuchtigkeit und Gerüchen bieten Gebäude im Passivhausstandard eine unübertroffene Behaglichkeit. Nicht nur Allergiker schätzen die staubarme, kondensat-, schimmel- und pollenfreie Luft.

Schnell und Termintreu

Der modulare Aufbau von Weissenseer Gebäuden und „Intelligent Skins“ ermöglicht eine maximale Vorfertigung in der WCB-Factory mit geprüfter Qualität. Vor Ort erfolgt nur noch das Zusammenfügen der Elemente. Dadurch werden kürzest mögliche Bauzeiten und höchste Termintreue realisiert.

Energie und Ressourcen

Passivhäuser sind für einen besonders geringen Primärenergiebedarf ausgelegt. Der Einsatz von Holz als Baustoff ermöglicht zudem eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft im Sinne der Cradle to Cradle Philosophie. Ein großer Schritt in Richtung abfallfreie Wirtschaft unter Einsatz von gesundheitsfördernden und umweltfreundlichen Stoffen.

Erfahrung und Expertise

Seit rund 90 Jahren auf den Holzbau spezialisiert, gehört Weissenseer mit proaktiver Forschung und Entwicklung zu den Innovationstreibern im Passivhausbau. Mit Projekten wie dem Weltmeister-Haus ‚LISI‘ oder dem schwimmenden ‚Autarc Home‘ hat das Unternehmen weltweit für Aufsehen gesorgt.

Gesetzliche Vorgaben

Energieeffizienz und ökologische Aspekte werden bei den Gebäuden immer wichtiger – das sieht auch der Gesetzgeber so. Ab 2020 ist bei allen neuen Gebäuden in Europa der Energiestandard von Passivhäusern (nearly zero energy buildings) verpflichtend einzuhalten. Anforderungen, die Weissenseer mit seinen innovativen Holzbaulösungen schon lange erfüllt.

Sie haben Fragen oder wollen Ihr eigenes Traumhaus bauen?

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und beraten Sie gerne!

© Copyright - Weissenseer