Newsletter

Jetzt abonnieren

Diagnosezentrum

Althofen

Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel auf 2020 konnte das Diagnosezentrum Althofen fertiggestellt werden. Auf einer Bruttogeschossfläche von 408 m² baute Weissenseer ein ebenerdiges Ordinationsgebäude für Röntgen-, Mammographie- und Ultraschalluntersuchungen mit den entsprechenden Umkleidekabinen, Empfangs- und Warteräumen.

Erwähnenswert ist die Dauer des Bauablaufes: von Montagebeginn bis Ordinationsbeginn vergingen gerade einmal 10 Wochen, eine Zeitvorgabe, die nur mit vorgefertigten Holzriegelwänden im Trockenbau und mit professionellem Projektmanagement zu bewerkstelligen war.

Eine besondere Herausforderung stellten die Anforderungen an Zwischenwände und Innentüren, die in Folge der Röntgenstrahlungen teilweise mit Bleieinlagen ausgeführt werden mussten.

Auffallend und von weitem bereits sichtbar auch die Fassadengestaltung, die mittels Aluverbundplatten optisch für klare Linien und Strukturen sorgt.

Der Auftraggeber des Diagnosezentrums wählte die Holzbauweise auch zur Unterstützung bei der Erreichung der selbst gesteckten Ziele, „gemeinsam mit dem Team allen Patienten immer eine rasche Diagnose mit modernster Technik zu ermöglichen.“ Dabei wird mit viel Einsatz Gesundheitsvorsorge betrieben und versucht, die Sorgen oder Ängste vor Erkrankungen durch persönliche Gespräche abzubauen – was erfahrungsgemäß in einem behaglichen Ambiente leichter gelingt. (Architekten Zwettler.Hofmann.Frohring)

Architektur: Architekten Zwettler.Hofmann.Frohring
Statik: Kurt Pock Tragwerksplanung
Foto: Weissenseer


Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen oder wollen Ihr eigenes Traumhaus bauen?

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und beraten Sie gerne!

© Copyright - Weissenseer